Internationale Schule des Mediumismus ® 





Medialitaet ausbilden lassen

Wir wollen unsere Medialität ausbilden lassen!

Aber was ist mit dem Schlagwort eigentlich wirklich gemeint?

Das Wort „Medialität“ gibt es weder laut Duden (immerhin wird dieser von vielen Menschen als die offiziellen Referenz für die deutsche Sprache erachtet) noch laut der Enzyklopädie (wissen.de) oder dem berühmten Brockhaus —  und dennoch benutzten wir das Wort.

Meines Erachtens verhält sich das Wort „Medialität“ zum Mediumismus (Kommunikation mit körperlosen Menschen aka Verstorbenen), wie sich Spiritualität zum Spiritualismus verhält. Ein Spiritualist ist ein Mensch der die jenseitige Kommunikation nicht nur anerkennt, sondern diese als seinen Glauben (Religion) versteht. Stellen Sie sich als Spiritualist vor, Sie dürften fortan nur noch das Wort „Spiritualität“ nutzen, um den Spiritualismus zu erklären. Für den Laien mag das ausreichen, nicht jedoch für eine Spiritualisten.

 

Englische Fachbücher über Mediumismus übersetzen mediumship mit Medialität

 

Leider wird es nicht nur für die Umschreibung für mediumistisches Arbeiten genutzt, sondern es kommt auch zum Einsatz wenn es um TV, Radio und Massenmedien geht. Oder um medienbezogene Themen der Druck- und Internetmedien.

 

Warum benutzen wir ein Wort, das es gar nicht gibt?

Die letzte Nutzung des korrekten Wortes für mediumistisches Arbeiten „Mediumismus“ (also mit körperlosen Menschen in der geistigen Welt zu interagieren) ist in den Büchern von Albert Freiherr von Schrenck-Notzing zu finden. Er schreibt in seinen wissenschaftlichen Büchern über den physikalischen Mediumismus und die physikalische Medienschaft.

 

Das korrekte Wort „Mediumismus“ scheint einfach vergessen worden zu sein. 

Im Zuge der mediumistischen Entwicklung in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland, musste also ein Wort gefunden werden. Vermutlich entstand so die Kreation des Nomens Medialität, es wurde das Adjektiv medial unkorrekt zum Nomen entwickelt.

 

Im Prinzip kann Medialität zu viel bedeuten, die einen nutzen es nur für Jenseitskontakte, die anderen um die intuitive, sensitive Arbeit mit unseren außersinnlichen Fähigkeiten (im engl. working psychicly) zu beschreiben. Also ohne jegliches Hinzutun der jenseitig-geistigen Welt.

Every Medium is a psychic, but not every psychic is a medium.

Jedes Medium arbeitet außersinnlich, aber nicht jeder Außersinnliche ist ein Medium.

 

Daher unterscheide ich wie folgt:

Mediumismus Jenseitskontakte, und intuitives/sensitives Arbeiten für die Arbeit mit dem Energiefeld eines Klienten (oft auch Aura-Lesung, Seelen-Lesung) genannt.

 

Das Wort Medialität muss für ziemlich viel herhalten.

Daher lade ich jedes Jenseitsmedium ein, eine Abgrenzung im Sprachgebrauch vorzunehmen. Nicht zuletzt, um uns von der Tätigkeit des Aura- und Energielesens zu unterscheiden. Diese Unterscheidung soll keine Wertung darstellen, den beide Arbeitsweisen sind wichtig und werden gebraucht. Je nach Situation des Klienten ist manchmal eine medial-sensitive Sitzung wichtiger, manchmal eine mediumistische Sitzung. Aber die Unterscheidung zwischen beiden sollte absolut und von jedem verstanden werden — um Missverständissen jeder Art vorzubeugen.  

 

Es ist sicherlich ein kühnes Unterfangen, einen falsch eingebürgerten Sprachgebrauch zu transformieren.

Dennoch möchte ich es versuchen, schließlich sind wir das Land der Dichter und Denker, der Schiller und Goethe.

Wenn Du bis hier gelesen hast, bist du nun Teil dieses Versuches – daher benutzte das Wort Mediumismus.

 

Unterschrift

 

Bibliographie:

https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Mediumismus

https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Medialität

Book by Albert Schrenck-Notzing

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Laut der Stuttgarter Zeitung habes es letztes Jahr 5000 neue Wörter in die Neuauflage des Duden geschafft.

Duden auszug

 

Melanie Ladewig CSNU Medium & Mentorin


Melanie Ladewig CSNU ist zertifiziertes Kirchenmedium, des strengen englischen Spiritualismus. Das bedeutet, ihre Fähigkeiten als Medium für Jenseitskontakte sind so umfassend und fundiert ausgebildet, dass die Gabe "auf Knopfdruck" abrufbar ist. Desweiteren dürfen im Jenseitskontakte echte & konkrete Beweise erwartet werden.

Verwandte Themen:


Warum wird bei einem Jenseitskontakt immer so viel gelacht?


Spiegelgesetze in Beziehungen erkennen und anwenden


Sehen wir unsere Tiere nach dem Tod wieder?

Du hast Fragen?

Wir sind nur einen Klick entfernt!

error: Content is protected !!