Ausbildungskonzept

Das Geistführer-Porträt (als Bonus im ein- und zweijährigen Mentorship Programm enthalten)

Die persönliche Verbindung zu Deinem Geistführer ist wichtig, gerade am Anfang ist die Interaktion und das Vertrauen zu vertiefen. Das Geistführer-Porträt ist daher besonders wichtig, um Dir einen möglichst schnellen Zugang zu ermöglichen.

 

Die interaktiven Online-Workshops

In der einjährigen Ausbildung zum Jenseitsmedium nimmst Du an 44 interaktiven Online-Workshops  teil — diese finden mit Deiner Präsenz LIVE und in Echtzeit statt. Solltest Du Unterrichtseinheiten aus einem wichtigen Grund versäumen, können diese nachgeholt werden.

Hier lernst Du all Dein Wissen in die Praxis umzusetzen – die Erfolgserlebnisse schaffen Vertrauen in Deine Fähigkeiten und in die geistige Welt.

Die Internationale Schule des Mediumismus verzichtet bewusst auf Lehr-Videos als Konserven zum Selbst-Studium.

Entweder bist Du der aktive Teilnehmer (also das Jenseitsmedium), oder Du fungierst als Empfänger des Jenseitskontakts (also der Botschaft der Verstorbenen), und bist dann in der passiven Rollen des Klienten. Daher bietet sich die Ausbildung auch für alle an, die gar keinen Wunsch verspüren als professionelles Jenseitsmedium zu arbeiten, sondern den Kontakt mit den eigenen Angehörigen (Verstorbenen) zu vertiefen.

 

Die interaktiven Live-Vorlesungen

Die Vorlesungen werden Dir neue Inhalte zur Theorie und Mechanik u.a. des Mediumismus, der Spirit Art (Porträts von Verstorbenen/Spirit Guides, Auragramme, Heilmandals), des inspirierten Schreibens, des intuitiven, freien Sprechens vor Publikum vermittelt. Du hast während dieser Online-Vorlesung jederzeit die Möglichkeit Fragen zu stellen. Ich bitte Dich dies auch zu tun — wenn Du unnötig über Zusammenhänge nachgrübeln, verpasst Du sofort die nächste wichtige Information. Darum immer sofort an Ort und Stelle nachfragen — in Deinem eigenen Interesse.

In unregelmäßigen Abständen finden sogenannte Review-Sessions ein, in denen wir den Lehrstoff wiederholen bzw. Melanie Ladewig Dir Fragen dazu stellt.

 

Die Spiritual Assessments

Unser Ausbildungskonzept wird von einem optionalen „Spiritual Assessment“ (Spirituelle Auswertung) komplettiert.  In dieser privaten Einzelsitzung schauen wir uns unter vier Augen bzw. unter vier Ohren die gemachten Fortschritte und Leistungen an, die aktuelle Entwicklung Deiner Hell-Sinne  — aber auch Probleme und Hürden nehmen wir unter die Lupe.

Dieses Assessment stellt in unserem Ausbildungskonzept KEINE Verpflichtung dar. Da ich diese kontinuierliche Auswertung und Bewertung Ihrer Entwicklung aber für essentiell erachte, erhalten Studenten in der Ausbildung diese Einzelsitzung zu einem vergünstigen Vorzugspreis. Im ein- und zweijährigen Mentorship-Programm ist außerdem als Bonus ein Geistführer-Porträt kostenfrei in der Kursgebühr enthalten.

 

 

 

 

 

 

error: Der Text ist nicht kopierbar.
X